Themen im Magazin

Berichte aus den Zentren

Österreich Treffen 2013

EKiZ Tirols in Corona Zeiten

Das Eltern-Kind-Zentrum Landeck „Familien Treff“ modernisiert!

IHR KOMMENTAR

LR Mattle, Beate Regensburger, Corina Keuschnigg – (c) Land Tirol

Land Tirol fördert Leuchtturmprojekt des Eltern-Kind-Zentrums Landeck
LANDECK, IMST. Ziel des Förderprojekts ist ein flexibles und ortsungebundenes Angebot für Familien in Bezirken Landeck und Imst zu schaffen. Dafür stellt das Land Tirol 72.000 Euro zur Verfügung. In diesem Sommer wurde ein besonderes Projekt des Eltern-Kind-Zentrums (EKiZ) Landeck, dem „FamilienTreff“, zur professionellen Digitalisierung seiner Angebote gestartet. Das Ziel ist dabei die Schaffung einer modernen Online-Plattform, auf der beispielsweise das Kursangebot wie Geburtsvorbereitung oder Hebammenberatung für Familien in den Bezirken Landeck und Imst, der viele Täler und Höhenlagen umfasst, möglichst flexibel und ortsungebunden zugänglich wird – ohne dass eine Fahrt nach Landeck nötig ist. Zusätzlich soll es speziell konzipierte Online-Angebote wie Kurzvideos mit Bastelanleitung, Tanz- und Kochvideos und vielem mehr geben, die zu flexiblen Tageszeiten angeboten werden. Das Land Tirol stellt dafür im Rahmen der Förderaktion „Leuchtturmprojekte im Bereich Digitalisierung“ knapp 72.000 Euro zur Verfügung. LR Anton Mattle: „Wir wollen die Digitalisierung im Familienbereich kontinuierlich ausbauen. Digitaler Mehrwert für Familien „Im Zuge der Coronakrise haben wir zuletzt gesehen, wie wichtig es ist, dass möglichst viel Service auch online zur Verfügung steht. Besonders junge Familien brauchen in Krisenzeiten Halt, Unterstützung, Beratung und treffsichere Angebote, die auch von Zuhause aus in Anspruch genommen werden können“, betont Familien- und Digitalisierungslandesrat Anton Mattle. Die Tiroler Eltern-Kind-Zentren haben dies bereits in der Pandemie in kürzester Zeit und mit viel Engagement umgesetzt und unseren Familien auch insbesondere während der Lockdowns massiv unterstützt. „Dafür ein herzliches Dankeschön seitens des Landes. Das EKiZ Landeck geht nun noch einen Schritt weiter und setzt ein Leuchtturmprojekt im Bereich der Digitalisierung um – die digitale Präsenz bietet völlig neue Chancen und einen erheblichen Mehrwert für alle interessierten Familien im Einzugsgebiet des EKiZ in den Bezirken Landeck und Imst“, so Mattle.LR Mattle ist es ein großes Anliegen, die Digitalisierung im Familienbereich kontinuierlich auszubauen. Auf der Land Tirol App wurde vor kurzem bereits das Angebot für Tiroler Familienpass-BesitzerInnen ergänzt. Auf einem Blick können Tirols Familien in der App alle VorteilsgeberInnen abrufen – von „A“ wie Alpenzoo bis „Z“ wie Zammer Lochputz. Durch eine Suchfunktion erhalten NutzerInnen auch schnell und unkompliziert Informationen zum gesuchten Vorteilsgeber. Durch wenige Klicks gelangt man außerdem zum Online-Beantragungsformular für den Tiroler Familienpass. „In einem weiteren Schritt wollen wir den Familienpass künftig sogar direkt in die App integrieren. Im Endausbau brauchen die Tiroler Familien dann nicht mehr das Familienpass-Kärtchen mitzunehmen, es reicht das Vorweisen des Familienpasses über die Land Tirol App“, informiert LR Mattle.

zurück...

tirol - Unser Land

Arbeitskreis der Eltern-Kind-Zentren Tirols | Barbara Lechner | Tel. +43 (676) 6674917 | barbara@ekiz-kramsach.at | office@eltern-kind-zentren.at | Impressum